15 Zerstörung vom Sofa aus

Auch vom heimischen Sofa aus lässt sich die Welt wunderbar zerstören, da braucht man nicht Mal weit zu gehen. Hier ein paar Tipps, wie die Zerstörung am besten gelingt: 

Beim Stromanbieter achtet ihr unbedingt darauf, dass es sich um Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerke handelt, die sorgen entweder für unfassbar giftigen Müll, der dann irgendwo vergraben wird, oder haben einen CO2-Produktion, dass sogar Trump und von Storch fast schon anfangen, an einen Klimawandel zu glauben. Besonders effektiv ist es natürlich, wenn man immer alles schön an- und brennen lässt, zum Beispiel Lampen, Heizungen, sonstige Geräte. Es gibt zum Glück auch noch die Menschen, die bei offenen Fenstern heizen, die Welt da draußen braucht eh ein bisschen Wärme, ich verstehe das. Stundenlang Wasser laufen lassen beim Zähneputzen, wo ist das Problem? Die Welt besteht doch eh zu zwei Dritteln aus Wasser. Ich verstehe die Aufregung nicht. Lasst uns auch noch die Müllindustrie ankurbeln und viel produzieren, das schafft Arbeitsplätze.

Schreibe einen Kommentar