Tag 5 von 46.

Für mich als überzeugtes Single-Mädchen fühlt sich der Valentinstag wie die Marketingkamagne von McDonald’s an. Irgendwie emotional, ein bisschen lustig, aber ein wenig zu fettig und gehaltvoll. Und: es geht mich einfach nichts an.

Ich war heute morgen beim Bäcker. Scheinbar hatten alle Frauen ihre Männer geschickt, um Brötchen zu holen. Mann Nummer 1: “Ich hätt’ gern drei von dene Kruschti und den Wecka in Herzform da.” Mann Nummer 2: “Ich krieg’ zwei Laugawecka und oin von dene Berliner mit Herzle oba drauf.” Ein bisschen verschämt klang das, eher so: hoffentlich bekommt keiner mit, dass ich auch einer von denen bin. Ich hatte sofort Bilder von den Blicken der Damen im Kopf, die die Liebe ihres Mannes konserviert in Weißmehl, Zucker und Fett auf ihrem Teller vorfinden. Manchmal ist Liebe so einfach!

Ich musste laut in meinen Mantelkragen lächeln. Habe kurz überlegt, wie ich das fände, wenn mir ein Mann Gebäck in Herzform auf den Frühstückstisch stellen würde. Also vorausgesetzt, ich würde Weißmehl oder Zucker essen. Egal, Obst lässt sich auch in Herzform schneiden. Ich bin ein bisschen gerührt.

Wenn jemand fragt, wofür du stehst, sag’ für Amore. <3

Schreibe einen Kommentar