Tag 17.

“Es ist ja nicht so, dass ich nicht darüber nachgedacht hätte. Hundert-, nein, tausendfach bin ich jede Möglichkeit durchgegangen. Was passieren könnte, wie ich mich fühlen könnte, wie du dich fühlen könntest, was nicht passieren sollte, wohin das alles führt. Was morgen sein wird, was in zwanzig, vierzig Jahren sein wird, ob wir beide noch dieselben sein werden oder ob wir unser heutiges Ich nicht mehr wiedererkennen würden. Was um uns herum passiert, wohin wir gehen werden, wohin uns das Leben treibt und welche Begebenheiten uns beeinflussen werden. Und vor allem,
ob ich der sein kann, der dich glücklich macht.”

“Halt den Mund und küss mich.”

Schreibe einen Kommentar