24 Bescherung

Wenn man so lange täglich die Welt zerstört hat, braucht man auch mal Pause. Weihnachten ist da ein guter Anlass. Auch wenn sich heute die Zerstörung nochmal anbieten würde, weil man Geschenke mit Einwegpapier einpacken, schön viel Fleisch essen, viel Plastikverpackung produzieren kann und all sowas, aber das wollen wir jetzt mal nicht tun. Weil […]

22 Es blitzt vor Dummheit

Ach ja, das mit den Feuerwerken ist ja echt nicht mein Ding. Ich habe immer Angst, dass ich eine Rakete von einem Betrunkenen ins Gesicht bekomme oder irgendwelche Gliedmaßen aus Versehen amputiert bekomme. Dabei ist das mit den Raketen auch ohne meine Angst vor Unzurechnungsfähigen ziemlich bescheuert. Da liegt Feinstaub in der Luft – ja, […]

20 Zerstörer aus der ersten Welt

Afrika besteht aus vielen einzelnen Ländern, einigen davon geht es richtig dreckig – Hunger, Dürren, Krieg, Boko Haram etc. – und andere haben recht stabile Regierungen.  Warum sollte ein Jugendlicher, der keine Ahnung von Pädagogik hat und ein bisschen Schulenglisch kann, jemandem etwas beibringen? Die Frage sollte immer sein: Würde der das in Deutschland auch […]

19 Der weiße Retter

Die Menschen in Afrika sollten auf die Knie fallen vor den jugendlichen Schulabgängern aus der ersten Welt, die für zwei Wochen in Waisenhäuser kommen und dort mit den Kindern spielen. Endlich können sie mal eine Bindung zu einer Bezugsperson aufbauen! Darüber hinaus unterrichten sie Englisch, wie wundervoll, die Englischkenntnisse sind dabei völlig egal, denn schließlich […]

16 Geiz ist geil

Zuhause auf die Umwelt zu achten spart sauviel Geld!  Wer immer die Lampen ausmacht, weniger Strom verbraucht oder Wasser spart, hat hinterher logischerweise auch eine geringere Strom- oder Wasserrechnung. Es lohnt sich übrigens auch mal, den Stromanbieter zu checken: Ich hatte bereits grünen Strom, aber während dieser Geschehnisse im Hambacher Forst habe ich meinen Anbieter […]

15 Zerstörung vom Sofa aus

Auch vom heimischen Sofa aus lässt sich die Welt wunderbar zerstören, da braucht man nicht Mal weit zu gehen. Hier ein paar Tipps, wie die Zerstörung am besten gelingt:  Beim Stromanbieter achtet ihr unbedingt darauf, dass es sich um Strom aus Braunkohle und Atomkraftwerke handelt, die sorgen entweder für unfassbar giftigen Müll, der dann irgendwo […]