• Gedanken
  • Tapetenstimme

    tod, abschied, trauer, liebe

    Das große Eisentor empfängt uns weit geöffnet und verschluckt uns sogleich. Zur zweiten Reihe auf der rechten Seite gehen wir in Reih und Glied hintereinander her, ein wenig zögerlich, eigentlich wollen wir dort nicht hin. Ich wünschte, dass es diesen Ort nicht gäbe. Irgendwann stehen wir doch dort, alle vier verteilen sich um den von […]

  • Gedanken
  • Sie (45, 1,70, NR) sucht

    Sie wollte eine Anzeige in die Zeitung setzen. Sie rief unter der angegebenen Nummer an, nicht ohne vorher zwei, drei Mal tief ein- und auszuatmen, und diktierte der Frauenstimme am anderen Ende der Leitung zögerlich ihren Text. Lange hatte sie sich überlegt, was sie über sich selbst gerne in der Zeitung lesen wollte. Eigentlich hätte […]

  • Gedanken
  • Ascheregen

    Welche Geschichte ist es wert, aufgeschrieben zu werden? Welche Geschichte ist so wichtig, dass sie erzählt werden muss? Es ist ausschließlich jene Geschichte, die tatsächlich geschehen ist. Ich weiß nicht, wie alt sie ist. Sie fühlt sich gut an. Ich gebe ihr einen Kuss auf die Stirn. Überall sonst habe ich das bereits erledigt. Ich […]

  • Gedanken
  • Fast schon beinahe

    Es war Frühling und er konnte es fast riechen. Die Luft so klar und vom Erwachen durchdrungen, dass er beinahe so etwas wie Glück verspürte. Den ganzen Winter über war er traurig gewesen. Es war nicht diese obligatorische Traurigkeit, die viele Menschen im Winter verspüren, sondern eine Traurigkeit, die die Umstände tatsächlich erforderten. Völlig unabhängig […]

  • Gedanken
  • perpetuum mobile

    Es ist eine Geschichte, wie sie bereits millionen-, sogar milliardenfach erzählt wurde. Es besteht keine Notwendigkeit, sie nochmals zu erzählen. Auch diese Geschichte folgt demselben Muster. Vom Anfang bis zum Ende. Nur die Anzahl der Wiederholungen, bevor der Kreislauf zum Erliegen kommt, ist stets eine andere. In ihrer Gleichheit ist diese Geschichte so anders als alle anderen; […]

  • Gedanken
  • Nachmittag auf dem Balkon

    Wir sitzen auf dem Balkon. Die Aussicht ist nicht schön, wir schauen geradewegs auf eine Straße. Aber es fahren nicht viele Autos vorbei und in den Gärten nebenan ist niemand zu sehen. Wir essen Erdbeerkuchen. Ohne Sahne, die magst du nicht so gerne. Wir trinken den Tee, den ich heute morgen gekocht habe. Mittlerweile ist […]

  • Gedanken
  • die wueste gobi

    Dann lief ein Tropfen aus dem Augeninnenwinkel, nämlich von dort, wo der weiße, von kleinen roten Äderchen durchzogene Apfel auf die rosafarbene Drüse traf, die im weiteren Verlauf die Quelle der Geschehnisse darstellen sollte. Der Tropfen bahnte sich seinen Weg über die makellose Pfirsichhaut der rosig gefärbten Wangen, überquerte den fest geschlossenen Mundwinkel der kussfeinen […]

  • Gedanken
  • Langsam daemmert’s

    “Von Minute zu Minute steigert sich mein Erkenntnisgewinn ins Unermessliche,” sagte sie und sah dabei nicht auf. “Immer wieder fallen mir Dinge auf, die so anders sind, als ich sie mir vorgestellt habe. Ich denke immer, du musst doch verstehen, wie scheiße du zu mir bist. Aber du tust es einfach nicht. Und langsam kommen […]